Schützenfest 2018 in Berwicke-Stocklarn-Hacheney vom 11. – 13. Mai 2018

… der Musikverein Niederense e.V. meldet sich mit dem ersten Schützenfest der Saison aus Berwicke-Stocklarn-Hacheney zurück….

Der erste Tag bei herrlichem Wetter ist schon hinter uns gebracht. Nach dem Antreten in Berwicke unter dem neuen Schützenfestzelt holten wir zusammen mit dem Spielmannszug Borgen und den Schützen aus BSH den noch amtierenden König Lukas Krane und seine Königin Anna Lehmann von dessen elterlichen Hof – da wo sich Hase und Igel gute Nacht sagen 😉 – ab.

Im Festzug führten wir die Schützengesellschaft durch Feld und Flur unter die Vogelstange, wo es sich Patrick Bussmann unter musikalischer Mithilfe nicht nehmen ließ den hölzernen Adler aus dem Kugelfang zu holen. Als seine Königin wählte er Henrike Jürgens.

 

 

 

 

Bevor es mit dem Schützenfest weitergeht, grüßte der Musikverein Niederense mit Musik und überreichte seinem langjährigen Mitglied Otto Trottenburg – nachträglich herzliche Glückwünsche zu seinem 75. Geburtstag – und seiner Gemahlin einen tollen Blumenstrauß. 

Mit Sang und Klang ging es zu den Ortsoffizieren in Berwicke und Stocklarn, wo wir uns schon auf die immer wieder tolle Beköstigung bei selbstgemachten Schnittchen und saftigem Kuchen freuen durften. Hierdurch gestärkt macht die Musik doppelt so viel Spaß! 

Die geplante Parade am Sonntag konnte dann aber leider wegen des herannahenden Unwetters nicht durchgeführt werden, aber auch dafür gibt es in Berwicke-Stocklarn-Hacheney immer eine Lösung. So wird eben im Festzelt ein zünftiger Vorbeimarsch am amtierenden Königspaar vorgenommen und die tollen Hofstaatkleider der Mädels blieben alle unversehrt.

 

 

Die Stimmung im Festzelt erreichte dann am Sonntag den Höhepunkt, als der Hofstaat zum Bühnenspiel eingeladen wurde und der König quasi darauf wartete einmal beim Musikverein Niederense den Takt angeben zu können.

 

 

 

 

 

 

                                 

 

 

 

 

 

 

Patrick gibt als Dirigent schon ein gutes Bild ab!

Wenn es am schönsten ist, sollte man so langsam seine Instrumente zusammensuchen… Mit einer Träne im Knopfloch verabschiedeten wir uns bei unseren Freunden aus der Börde und versprachen mal wieder vorbeimusizieren zu wollen. Bis bald im nächsten Jahr 2019 – dann wieder in Stocklarn -!!!

 

Posted in Allgemeines, Uncategorized.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.