Notenwarte

v. l. n. r.: Jan Driller und Meinhard Seringhaus