Der Musikverein bleibt in diesem Jahr sehr leise….

Liebe Freunde der Blasmusik,
von Woche zu Woche warten die Musikerinnen und Musiker vom Musikverein Niederense, auf mögliche Lockerungen um bald wieder gemeinsam musizieren zu dürfen. An einen geregelten Probenbetrieb können wir derzeit nicht denken. Das ist ein großer musikalischer Verlust für die Blasmusik, den wir in den letzten drei Monaten bis heute erfahren mussten, denn auch Auftritte bei kleinen und großen Festen sind noch nicht wieder erlaubt. So werden wir Sie leider auf keinem unserer bekannten Schützenfeste zum Tanzen animieren können. Wir vermissen sehr, dass wir keine gemeinsamen musikalischen Stunden mit unserem Orchester verbringen dürfen.
Besonders trifft diese Situation unsere jungen Musikerinnen und Musiker, die sich auf ihr erste Schützenfestsaison gefreut haben, mit ihrer Uniform ausgestattet wurden und nun doch leider nicht ihr Können unter Beweis stellen können. Wir blicken aber positiv in die Zukunft und so haben wir uns zumindest einmal am 18.06.2020 – nach 97 Tagen ohne gemeinsame Musik – vor den Sommerferien zu einer gemeinsamen Probe – unter Berücksichtigung sämtlicher Vorschriften – getroffen. Alle Musiker waren froh endlich wieder dem „besten Hobby der Welt“ nachgehen zu können.  Aber in den 97 Tagen waren wir nicht untätig. Im Homeoffice wurde einzeln geprobt und gewerkelt. Es entstand ein „Traum“, den wir in einem kleinen Video für euch zusammengestellt haben.

Wir wünschen allen, bei denen wir in diesem Frühjahr/Sommer hätten auftreten können, alles Gute und bleibt bitte weiterhin gesund.Im Hinblick auf unser in diesem Jahr bereits „36. Vorweihnachtliches Konzert“ hoffen wir, dass wir die Möglichkeit bekommen hierfür zeitgerecht den Probenbetrieb wieder aufnehmen zu können. Wir sind aber guter Dinge und werden natürlich über den aktuellen Stand informieren.
Mit musikalischen Grüßen
     

 

Veröffentlicht in Allgemeines.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.