28.12.2019 – Auf den Spuren der Kleinbahn…

  

… so hieß das Motto der diesmal, alljährlich am 28. Dezember eines Jahres, stattfindenden Wanderung des Musikvereins Niederense, wozu Martin Quenkert die anwesenden, wanderwilligen Musiker begrüßte. Unter fachkundiger Unterstützung durch Peter Rademacher vom Heimatverein Niederense, folgten wir den Spuren der sich damals durch Niederense schlängelnden Kleinbahn.

Vom ehemaligen Bahnhof, der heutigen Gaststätte Himmelpforten, was zugleich unser Vereins- und Probelokal ist, wanderten wir durch die Straßen von Niederense, die heute noch mit Ihren Namen darauf hinweisen, dass hier einmal eine Bahnstrecke gelegen hat. Z. B. der „Bahndamm.

Über die Haar mit einem Stop an dem in Niederense höchstgelegenen Bahnhof, bei Familie Nordhaus, erfuhren wir durch Erwin Nordhaus, dass es auch hier vor vielen Jahren einmal eine Gaststätte mit Fahrkartenverkauf gegeben hat.

Der Weg führte uns dann weiter nach Oberense, wo wir in gemütlicher Runde im Backhaus auf dem Hof Asshof unseren Abschluss machten, und das Jahr noch einmal Revue passieren ließen. Wir melden uns im neuen Jahr 2o20 wieder.